Dornwarzen mit Propolis behandeln

  

Dornwarzen entstehen meistens an den Fußsohlen, manchmal auch an den Händen. Weil die Warzen an den Fußsohlen nicht nach außen wachsen können, wachsen sie nach innen, was sehr schmerzhaft sein kann.

Leider sind Dornwarzen meist sehr hartnäckig und kommen selbst nach Entfernung oft wieder. Man muss sie daher sehr geduldig behandeln. Auch wenn die Dornwarzen scheinbar verschwunden sind, sollte man die Behandlung noch eine Weile fortsetzen.

Wann zum Arzt: Bei Schmerzen durch Dornwarzen

Verhalten: Bei der Behandlung viel Geduld mitbringen

Schulmedizin: Vereisung, chirurgische Entfernung

Hausmittel: Schwedenkräuter, Besprechen, Kolloidales Silber

Heilpflanzen: Thuja, Schöllkraut, Efeu

Behandlung mit Propolis:

Folgende Propolis-Behandlungen können Sie wahlweise anwenden:
  • Tinktur auftragen:
    Tragen Sie die unverdünnte Tinktur tropfenweise auf die betroffenen Stellen auf.
  • Umschlag mit verdünnter Tinktur:
    Machen Sie einen Umschlag mit verdünnter Propolis-Tinktur. Reiben Sie die Haut vorher mit einer Fettsalbe ein und lassen Sie den Umschlag über Nacht einwirken.
  • Harz pur anwenden:
    Legen Sie das handwarme Harz auf die betroffene Stelle und befestigen Sie es bei Bedarf mit einem Pflaster.
  • Extrakt auftragen:
    Tragen Sie den zähflüssigen Propolis-Extrakt auf die betroffene Stelle auf und schützen Sie den Bereich mit einem Pflaster oder Verband.

Disclaimer:
Der Besuch dieser Webseite kann nicht den Arztbesuch ersetzen.
Suchen Sie bei starken oder unklaren Beschwerden unbedingt einen Arzt auf.


Home - Up