Ekzeme mit Propolis behandeln

  

Wenn die Haut chronisch entzündet ist, spricht man von einem Ekzem. Bei vielen Ekzemen kommt es auch zu Juckreiz. Oft führen Bakterien zu einer zusätzlichen Infektion der entzündeten Haut.

Die Neurodermitis ist eine häufige Art des Ekzems. Bei anderen Ekzemen handelt es sich häufig um allergische Reaktionen auf chemische oder physikalische Reize, beispielsweise Putzmittel.

Wann zum Arzt: Bei unklaren Hautentzündungen

Verhalten: Reizende Substanzen meiden

Schulmedizin: Kortison, Salben

Hausmittel: Zinksalbe, Apfelessig-Kur, Kolloidales Silber

Heilpflanzen: Kamille, Lavendel, Ringelblume, Teebaum

Andere Bienenprodukte: Honig

Behandlung mit Propolis:

Folgende Propolis-Behandlungen können Sie wahlweise anwenden:

Disclaimer:
Der Besuch dieser Webseite kann nicht den Arztbesuch ersetzen.
Suchen Sie bei starken oder unklaren Beschwerden unbedingt einen Arzt auf.


Home - Up