Herzrhythmusstörungen mit Propolis behandeln

  

Bei Herzrhythmusstörungen handelt es sich um eine ganze Gruppe verschiedener Krankheiten. Diesen Krankheiten ist gemeinsam, dass der Rhythmus des Herzschlags oder die Herzfrequenz aus dem Takt gerät.

Es kommt zu Herzstolpern (Extra-Systolen), Herzrasen oder verlangsamtem Herzschlag.

Meistens sind Herzrhythmusstörungen nicht gefährlich, aber sie können das Wohlbefinden stark beeinträchtigen.

Wann zum Arzt: Bei Verdacht auf Herzrhythmusstörungen

Schulmedizin: Medikamente, Herzschrittmacher

Hausmittel: Kombucha, Jonen-Salbe, Wasser-Anwendungen

Heilpflanzen: Herzgespann, Melisse, Mistel

Andere Bienenprodukte: Honig, Bienenpollen, Gelee Royal

Behandlung mit Propolis:

Folgende Propolis-Behandlungen können Sie wahlweise anwenden:
  • Pulver einnehmen:
    Nehmen Sie mehrmals täglich das Propolis-Pulver ein.
  • Verdünnte Tinktur trinken:
    Trinken Sie ein oder mehrmals täglich ein kleines Glas Milch oder Wasser, in dem Sie 10 bis 50 Tropfen Propolis-Tinktur verdünnen.
  • Harz kauen:
    Kauen Sie drei Mal am Tag jeweils ein Gramm Propolis-Harz gründlich durch und speicheln Sie es dabei ein.
  • Granulat kauen:
    Kauen Sie drei Mal am Tag jeweils ein Gramm Propolis-Granulat gründlich durch und speicheln Sie es dabei ein.
  • Pulver mit Honig einnehmen:
    Nehmen Sie ein bis drei Mal täglich ein Gramm Propolis-Pulver vermischt mit einem Teelöffel Honig ein.
  • Kapseln einnehmen:
    Nehmen Sie ein bis drei Mal täglich ein bis zwei Propolis-Kapseln ein.

Disclaimer:
Der Besuch dieser Webseite kann nicht den Arztbesuch ersetzen.
Suchen Sie bei starken oder unklaren Beschwerden unbedingt einen Arzt auf.


Home - Up