Herzschwäche mit Propolis behandeln

  

Eine Herzschwäche ist bei älteren Menschen eine relativ häufige Erkrankung. Auch stark Übergewichtige leiden häufig unter Herzschwäche, weil das Herz mit dem hohen Gewicht überfordert ist.

Man erkennt sie oft an Kurzatmigkeit, geschwollenen Füßen und Schwäche.

Eine Herzschwäche ist eine schwere Erkrankung und gehört in die Hand des Arztes. Mit Heilpflanzen kann man die Herzschwäche begleitend behandeln. Bei einer leichten Herzschwäche reichen manchmal auch Heilpflanzen alleine als Behandlung.

Wichtig! Die Propolis-Behandlung der Herzschwäche kann nur ergänzend zur Schulmedizin erfolgen!

Wann zum Arzt: Bei Verdacht auf Herzschwäche

Verhalten: Sanfte Bewegung sofern vom Arzt erlaubt, Abnehmen, falls erforderlich und möglich.

Schulmedizin: Herzstärkende Medikamente, z.B. Digitalis

Hausmittel: Wasseranwendungen, Schwedenkräuter

Heilpflanzen: Weißdorn, Mistel, Pfefferminze, Rosmarin, Schafgarbe, Zimt

Andere Bienenprodukte: Blütenpollen, Gelee Royal, Honig

Behandlung mit Propolis:

Folgende Propolis-Behandlungen können Sie wahlweise anwenden:
  • Pulver einnehmen:
    Nehmen Sie mehrmals täglich das Propolis-Pulver ein.
  • Verdünnte Tinktur trinken:
    Trinken Sie ein oder mehrmals täglich ein kleines Glas Milch oder Wasser, in dem Sie 10 bis 50 Tropfen Propolis-Tinktur verdünnen.
  • Harz kauen:
    Kauen Sie drei Mal am Tag jeweils ein Gramm Propolis-Harz gründlich durch und speicheln Sie es dabei ein.
  • Granulat kauen:
    Kauen Sie drei Mal am Tag jeweils ein Gramm Propolis-Granulat gründlich durch und speicheln Sie es dabei ein.
  • Pulver mit Honig einnehmen:
    Nehmen Sie ein bis drei Mal täglich ein Gramm Propolis-Pulver vermischt mit einem Teelöffel Honig ein.
  • Kapseln einnehmen:
    Nehmen Sie ein bis drei Mal täglich ein bis zwei Propolis-Kapseln ein.

Disclaimer:
Der Besuch dieser Webseite kann nicht den Arztbesuch ersetzen.
Suchen Sie bei starken oder unklaren Beschwerden unbedingt einen Arzt auf.


Home - Up