Propolis-Creme Rezept

  

Die Propolis-Creme wird mit Lanolin als Emulgator zubereitet.

Durch den Emulgator kann man der Creme Wasser beifügen, was sie leichter macht als eine reine Fettsalbe. Sie zieht auch besser ein als eine Salbe.

Das Propolis wird dieser Creme als Tinktur hinzugefügt. In diesem Rezept werden 50 Tropfen Propolis-Tinktur verwendet, das sind etwa 5 ml. Man kann auch bis zur doppelten Menge verwenden, dann muss man entsprechend die Wassermenge verringern.

Alternativ zur Propolis-Tinktur kann man auch den sirupartigen Propolis-Extrakt verwenden. Der Propolis-Gehalt in der Creme steigt dadurch und der Weingeist-Gehalt sinkt.

Zur Verdickung der Creme wird Bienenwachs verwendet, passend zum Propolis ein weiteres Bienenprodukt, das hautpflegende Eigenschaften hat.

Als Öl kann man ein gutes Pflanzenöl wie Olivenöl, Rapsöl oder Mandelöl verwenden. Auch ein Ölauszug mit Kräutern ist geeignet, beispielsweise ein Ölauszug aus Pappelknospen. Pappelknospen werden auch von den Bienen besucht, um Propolis herzustellen. Beide duften ganz ähnlich.

Rezept-Zutaten

  • 30 ml gutes Pflanzenöl oder Kräuter-Ölauszug
  • 15 gr Lanolin anhydrit
  • 4 gr Bienenwachs
  • Evtl. 2 gr Sheabutter (siehe: Sheabutter-Information)
  • 25 ml Wasser (Mineralwasser oder destilliertes Wasser)
  • 50 Tr Propolis-Tinktur

Anleitung

  1. Stellen Sie die Zutaten bereit.
  2. Vermischen Sie das Wasser mit der Propolis-Tinktur.
  3. Alternativ dazu können Sie die Propolis-Tinktur auch in der Abkühlphase hinzufügen.
  4. Vermischen Sie Öl, Konsistenzgeber und Emulgator in einem Glas zur Fettphase.
  5. Stellen Sie beide Gläser in ein heisses Wasserbad.
  6. Erhitzen Sie beide Gläser, bis die festen Bestandteile der Fettphase geschmolzen sind.
  7. Giessen Sie dann die Wasserphase nach und nach unter ständigem Rühren in die Fettphase.
  8. Rühren, rühren, rühren, vor allem auch, wenn die Creme puddingartige Konsistenz annimmt.
  9. Sie können wahlweise mit der Hand oder mit einem Mixer rühren. Bei Verwendung des Mixers können Sie die warme Creme beim Rühren in ein kaltes Wasserbad stellen, dann geht das Abkühlen schneller.
  10. Rühren Sie bis die Creme auf Handwärme abgekühlt ist.
  11. Füllen Sie die Creme in Salbentiegel.
  12. Verschliessen Sie die Salbentiegel und beschriften Sie sie mit Inhalt und Datum.
  13. Wenn Sie die Creme im Kühlschrank aufbewahren, hält sie sich länger als ungekühlt.

Anleitung mit Fotos

Stellen Sie die Zutaten bereit.

Vermischen Sie das Wasser mit der Propolis-Tinktur.

Alternativ dazu können Sie die Propolis-Tinktur auch in der Abkühlphase hinzufügen.


Vermischen Sie Öl, Konsistenzgeber und Emulgator in einem Glas zur Fettphase.

Stellen Sie beide Gläser in ein heisses Wasserbad.


Erhitzen Sie beide Gläser, bis die festen Bestandteile der Fettphase geschmolzen sind.

Giessen Sie dann die Wasserphase nach und nach unter ständigem Rühren in die Fettphase.

Rühren, rühren, rühren, vor allem auch, wenn die Creme puddingartige Konsistenz annimmt.

Sie können wahlweise mit der Hand oder mit einem Mixer rühren. Bei Verwendung des Mixers können Sie die warme Creme beim Rühren in ein kaltes Wasserbad stellen, dann geht das Abkühlen schneller.


Rühren Sie bis die Creme auf Handwärme abgekühlt ist.

Füllen Sie die Creme in Salbentiegel.

Verschliessen Sie die Salbentiegel und beschriften Sie sie mit Inhalt und Datum.

Wenn Sie die Creme im Kühlschrank aufbewahren, hält sie sich länger als ungekühlt.


Home - Up